Sie sind hier: 
18.4.2019 : 19:07

Kontakt

Sie erreichen uns:

Montag - Donnerstag
08.30 Uhr bis 16.30 Uhr 

 

Freitag
08.30 Uhr bis 15.00 Uhr

 

Unsere Anschrift:

Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen  

Sachsenring 11, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon                             Telefax

(0 47 95) 9 57-11 50          (0 47 95) 9 57-40 48

E-Mail: info(at)breitband-niedersachsen.de

            Anfahrtsbeschreibung zum b|z|n

Tragen Sie sich hier für unseren Newsletter ein.

Gefördert durch:

 

 

Newsletteranmeldung

Sie können sich hier für unseren Newsletter anmelden und die Datenschutzhinweise für den Newsletter finden.

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Pressespiegel

Hier finden Sie Neuigkeiten aus den Landkreisen und rund um das Thema Breitband

Jetzt lesen

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Diese werden beim Beenden der Webbrowsersitzung gelöscht. Bitte Lesen Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung.

Breitbanderhebungen Niedersachsen

Hier geht es zum Online-Fragebogen

Der Breitbandatlas Niedersachsen präsentiert die Ergebnisse der laufenden Breitbanderhebungen in Niedersachsen.

Beteiligen Sie sich bitte an der Aktualisierung des Breitbandatlas Niedersachsen!

Nur mit Ihrer Hilfe können wir die aktuelle Versorgung mit Breitbandzugängen darstellen!

Wenn Sie noch nicht an den Breitbanderhebungen Niedersachsen teilgenommen haben, können Sie den Online-Fragebogen direkt auf unserer Homepage ausfüllen.

Wir freuen uns auf Ihre rege Beteiligung und bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Bitte beachten! Hinweis zur Suchfunktion im Breitbandatlas Niedersachsen

Im Internet Explorer ist die Suchfunktion des Breitbandatlas Niedersachsen gestört. Nutzen Sie zur Zeit bitte alternative Browser, bspw. Mozilla Firefox. Sie haben auch die Möglichkeit im Internet Explorer durch das Betätigen der F5-Taste den Fehler für die laufende Sitzung zu beheben.

Herzlich Willkommen beim Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen - b|z|n

Sie haben hier die Möglichkeit, mehr über die Verfügbarkeit von schnellen Internetzugängen an Ihrem Wohnort im Breitbandatlas Niedersachsen zu erfahren, an der Online-Umfrage für Ihre Region teilzunehmen oder Sie informieren sich über die verschiedenen Förderprogramme zur Verbesserung der Breitbandversorgung. In der Rubrik Technologien können Sie sich außerdem mit den unterschiedlichen Varianten von Breitbandzugängen vertraut machen und im Pressespiegel sammeln wir für Sie Neuigkeiten rund um das Thema Breitband.

Viel Spaß beim Lesen und Informieren.

Ihr Team vom Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen

Aktuelles


01.04.2019 – b|z|n|b auf den Fiberdays19

Die Glasfasermesse Fiberdays19 organisiert vom BREKO-Verband fand am 27. und 28. März im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden statt. Das Breitbandzentrum Niedersachsen-Bremen (b|z|n|b) war als Aussteller auf der Messe vertreten. Der gemeinsame Stand vom Breitbandzentrum Niedersachsen-Bremen, dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung des Landes Niedersachsen und der NBank war bei den Ländervertretungen zu finden und viele Besucher kamen, um sich über den Breitbandausbau in Niedersachsen und Bremen zu informieren.

Lesen Sie hier mehr

01.04.2019 - WiFi4EU: Zweiter Call für den 04.04.2019 angekündigt

Die Europäische Kommission hat den nächsten WiFi4EU-Förderaufruf angekündigt. Registrierte Gemeinden können am 04.04.2019 um 13:00 Uhr Projektvorschläge auf dem WiFi4EU-Portal nach Anmeldung einreichen. Die Projekte werden, wie schon im ersten Förderaufruf, nach dem Windhundprinzip ausgewählt. Gemeinden, die schon im ersten Förderaufruf einen Gutschein erhalten haben, können keinen weiteren Gutschein erhalten. Eine Liste der antragsberechtigten Gemeinden und Gemeindeverbände finden Sie hier.

In diesem Aufruf werden 3.400 Gutscheine über 15.000 € mit einen Gesamtwert von 51 Mio. € an Gemeinden in der EU verteilt. Auf Deutschland werden höchstens 15% der Gutscheine entfallen.

Lesen Sie hier mehr


27.03.2019 – Deutsche Bahn rüstet alle IC-Züge mit WLAN aus

Wer mit der Deutschen Bahn im Fernverkehr unterwegs ist, wird in Zukunft auch in den Intercity-Zügen auf WLAN zugreifen können. Das Unternehmen investiert mehr als 30 Millionen Euro, um seine IC-Flotte bis 2021 mit WLAN für die Reisenden auszurüsten.

Lesen Sie hier mehr

 


21.03.2019 - EWE und Deutsche Telekom unterzeichnen Vertrag für Joint Venture

Die Deutsche Telekom und das Energie- und Telekommunikationsunternehmen EWE haben den Vertrag unterzeichnet, der die Gründung des gemeinsamen Unternehmens (Joint Venture) beschließt. Damit gehen die Partner den nächsten Schritt in ihrer Zusammenarbeit. Das Joint Venture firmiert unter dem Namen „Glasfaser NordWest“. Die beiden Unternehmen haben heute zudem Glasfaser NordWest beim Bundeskartellamt formal angemeldet. 

Lesen Sie hier mehr


20.03.2019 –Bescheidübergabe und Workshop bei der NBank

Am 19.03.2019 fand bei der NBank in Hannover der „Workshop Gigabitförderung in Niedersachsen“ statt. Zu Beginn der Veranstaltung wurde der Förderbescheid für das Breitbandzentrum Niedersachsen-Bremen von Digitalisierungsstaatssekretär Stefan Muhle und Frau Rixta Simone Schäfer, Bereichsleiterin Zuschuss / Wirtschaft bei der NBank, an Herrn Peer Beyersdorff, den Geschäftsführer des Breitbandzentrums Niedersachsen-Bremen, überreicht. Im Anschluss an die Übergabe des Bescheids startete das eigentliche Workshop-Programm.

Lesen Sie hier mehr

13.03.2019 - Niedersachsen und Bremen bündeln Kräfte für den Breitbandausbau

Gründung eines gemeinsamen Breitbandzentrums in Osterholz-Scharmbeck

Um das gemeinsame Ziel des Gigabitausbaus voranzutreiben, gründen Niedersachsen und Bremen das Breitbandzentrum Niedersachsen-Bremen (b|z|n|b). Neben der Nutzung von Synergien beim Glasfaserausbau, stehen die Verbesserung der Mobilfunk- und der WLAN-Versorgung weit oben auf der Agenda der beiden Bundesländer. Das Breitbandzentrum soll nun auch für Bremen als kompetenter Ansprechpartner für Kommunen und Anbieter bei allen Fragen zum Breitbandausbau fungieren.

Lesen Sie hier mehr


8. Kommunaler Breitband Marktplatz am 09.Mai 2019 in der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck

Der Projektträger des Breitbandzentrums Niedersachen-Bremen, die NETZ - Zentrum für innovative Technologie Osterholz GmbH, veranstaltet am 09. Mai 2019 den 8. Kommunalen Breitband Marktplatz in der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck. Nutzen auch Sie die Messe als Plattform zum Netzwerken und zur Kundenansprache. Die Veranstaltung bringt kommunale Entscheidungsträger sowie Planungs- und Lösungsanbieter der Breitband- und Telekommunikationsbranche zusammen. Melden Sie sich jetzt verbindlich für den Besuch der Messe an.


13.03.2019 - Niedersachsen und Bremen bündeln Kräfte für den Breitbandausbau

Gründung eines gemeinsamen Breitbandzentrums in Osterholz-Scharmbeck

Um das gemeinsame Ziel des Gigabitausbaus voranzutreiben, gründen Niedersachsen und Bremen das Breitbandzentrum Niedersachsen-Bremen (b|z|n|b). Neben der Nutzung von Synergien beim Glasfaserausbau, stehen die Verbesserung der Mobilfunk- und der WLAN-Versorgung weit oben auf der Agenda der beiden Bundesländer. Das Breitbandzentrum soll nun auch für Bremen als kompetenter Ansprechpartner für Kommunen und Anbieter bei allen Fragen zum Breitbandausbau fungieren.

Lesen Sie hier mehr


25.02.2019 - BREKO Fiberdays19 am 27. und 28. März im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden

Die Fiberdays19, die Glasfasermesse des BREKO-Verbands, finden am 27. und 28. März im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden statt. Die Veranstaltung bietet eine Kombination aus Ausstellung, Kongress, Seminaren und Networking. Neben Vorträgen zu Themen wie „Deutschlands digitale Zukunft“, werden Seminare zu u.a. folgenden Themen geboten: „Glasfasernetze: Planung, Errichtung, Betrieb und Service“; „Gigabitnetze – Gigabitgesellschaft“ und „Glasfasernetze: Infrastruktursicherheit, Datensicherheit, Rechtssicherheit“. Die vollständige Seminarübersicht finden Sie hier:

https://brekoverband.de/themen/events/fiberdays19-seminaruebersicht 

Außerdem werden zahlreiche Unternehmen, aus allen Bereichen die den Glasfaserausbau berühren, mit Ständen vertreten sein:

https://brekoverband.de/wp-content/uploads/2019/02/BREKO-Glasfasermesse-2019_Standplan-4c_A3_mit-Logos_07-02-5.pdf

Auch das b|z|n wird gemeinsam mit der NBank einen Stand auf der Messe haben und für Gespräche zur Verfügung stehen. Sie finden uns am Stand der Ländervertretungen, vis-à-vis der Tiefbaubörse.

Für Politik, Behörden, Institute und die öffentliche Verwaltung ist der Eintritt generell kostenfrei – die entsprechende Seite zur kostenfreien Anmeldung lautet:

https://brekoverband.de/termine/fiberdays19-tickets


20.02.2019 - WiFi4EU – Informationen zum weiteren Vorgehen

Seit Dezember stehen die Gewinner des ersten Calls des WiFi4EU Förderprogramms fest. Die Schritte zur Umsetzung der Förderung wurden von der „Innovation and Networks Executive Agency (INEA)“ der Europäischen Kommission bekannt gegeben und einige wichtige Informationen sind vom b|z|n im Folgenden zusammengefasst.

Lesen Sie hier mehr


15.02.2019 - Veröffentlichung: Handreichung zur Anwendung des DigiNetzG in Neubaugebieten (Wohn-, Gewerbe- und Industriegebiete) und Bauprojekten (Dauer > 8 Wochen) für Kommunen

Mit dieser Handreichung wollen wir allen niedersächsischen Kommunen praktische Vorgehensweisen im Rahmen der gesetzlichen Verpflichtung nach DigiNetzG aufzeigen. Das DigiNetzG ist ein Regulierungs- u. Umsetzungsrecht für das Telekommunikationsgesetz, welches auch für Kommunen und Verkehrsbaulastträger Gültigkeit hat.

Sie können diese Handreichung unter folgenden Link als „lebendes Dokument“ herunterladen:

Handreichung zur Anwendung des DigiNetzG


30.01.2019 — Geförderter Breitbandausbau in Rotenburg/Wümme wird fortgesetzt

Im Rathaus der Stadt Bremervörde empfing Landrat Hermann Luttmann am 30.01.2019 Gäste zum Pressegespräch im Rahmen des Spatenstichs zur Fortsetzung des geförderten Breitbandausbaus im Landkreis Rotenburg/Wümme. Zunächst begrüßte der Bürgermeister der Stadt Bremervörde, Detlev Fischer, die Anwesenden Vertreter aus Politik und Verwaltung, der EWE, außerdem Kristof Köhler vom Amt für Regionale Landesentwicklung, Stefan Gottesleben von der atene Kom sowie Wiebke Leffrang vom Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen (b|z|n). Im Anschluss an das Gespräch fand der symbolische Spatenstich im Ortsteil Plönjeshausen statt. Im sogenannten Wirtschaftlichkeitslückenmodell fördert der Landkreis Rotenburg/Wümme einen Ausbau der EWE im Bereich Bremervörde, von dem rund 500 Adressen profitieren können. Diese erhalten die Möglichkeit mit der Glasfaser direkt bis ins Gebäude (FttB) angeschlossen zu werden und somit in Zukunft von Geschwindigkeiten bis zu 1000 Mbit/s profitieren.

Lesen Sie hier mehr


25.01.2019 — Breitband-Konferenz 2019 in Visselhövede

Zu einer Informationsveranstaltung zur Breitband- und Mobilfunkversorgung der Landkreise Rotenburg/Wümme und Heidekreis, hat der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Rotenburg I/Heidekreis und Generalsekretär der SPD, Lars Klingbeil, geladen. Auf der Veranstaltung referierten Tim Brauckmüller, Geschäftsführer des Breitbandbüros des Bundes, sowie Peer Beyersdorff, Geschäftsführer des Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen (b|z|n), zu der Breitbandversorgung der Kreise, der Förderung des Bundes bzw. des Landes und gaben einen Ausblick zu 5G-Mobilfunk.

Lesen Sie hier mehr


24.01.2019 — Inbetriebnahme Breitbrandprojekt Elbkom

Die Elbkom hat am 24.01.2019 in Wittorf das Breitbandausbaugebiet Barum, Handorf, Mechtersen, Radbruch, Wittorf, Kirchgellersen, Westergellsersen und Südergellersen in Betrieb genommen. Unter den Gästen befand sich der Staatssekretär für Digitalisierung im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Stefan Muhle, sowie Peer Beyersdorff, Geschäftsführer des Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen (b|z|n). Die Elbkom baut dieses Gebiet im Betreibermodell aus. Sie ist eine Anstalt öffentlichen Rechts, deren Eigentümer die Samtgemeinde Elbmarsch, die Samtgemeinde Bardowick, sowie die Samtgemeinde Gellersen sind.

Lesen Sie hier mehr


14.01.2019 – Giga-Pakt für Niedersachsen unterzeichnet

Unter Federführung des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung wurde der Giga-Pakt für Niedersachsen erarbeitet. Unterzeichner der Erklärung sind der Niedersächsische Städtetag, der Niedersächsische Landkreistag, der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund, die Deutsche Telekom AG, die EWE AG, der Bundesverband Breitbandkommunikation e.V. (BREKO), die Deutsche Glasfaser, die Vodafone GmbH, der Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), die htp GmbH, die GöTel GmbH, die NBank, das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung sowie das Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen (b|z|n). Ziel der Initiative ist es alle Menschen in Niedersachsen zukunftssicher und bedarfsgerecht zu versorgen. Zur Erreichung dieses Ziels wird ein regelmäßiger Dialogprozess gestartet um alle Themen, die den zügigen Glasfaserausbau befördern, gemeinsam erörtern zu können.

Lesen Sie hier mehr


21.12.2018 – WiFi4EU: Gutschein – Gewinner wurden bekannt gegeben!

Die ersten 2.800 Gemeinden, die einen WiFi4EU-Gutschein erhalten haben, wurden am 07.12.2018 bekannt gegeben. Die Gemeinden, die diesmal keinen Gutschein gewonnen haben, können sich für die nächsten Aufrufe bewerben. Eine zweite Aufforderung wird Anfang 2019 gestartet.

Wir gratulieren den 35 niedersächsischen Gemeinden und Städten, die als Gewinner aus der ersten Antragsrunde hervorgegangen sind.

Lesen Sie hier mehr


12.12.2018 - Spatenstich Landkreis Göttingen

Am Mittwoch den 12.12.2018 fand in Ossenfeld, einem Ortsteil der Stadt Dransfeld, der erste Spatenstich zum geförderten Breitbandausbau im Landkreis Göttingen statt.

Landrat Bernhard Reute führte gemeinsam mit Vertretern der Telekom, Manager Michael Krüger und Martin Prescher, die Vorsitzende des Bau- und Wirtschaftsausschusses des Landkreises Göttingen Steffani Wirth, WRG-Geschäftsführer Detlev Barth, Wilfried Konnemann vom Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen (b|z|n), dem Samtgemeindebürgermeister Mathias Eilers und Dransfelds Bürgermeister Carsten Rehbein den symbolischen ersten Spatenstich durch.

Lesen Sie hier mehr


10.12.2018 - Vertragsunterzeichnung im Kreishaus Vechta mit Vodafone Deutschland

„Vodafone Deutschland soll das künftige Breitbandnetz des Landkreises Vechta pachten und betreiben. Dies ist das Ergebnis einer europaweiten Ausschreibung der Breitbandinitiative Landkreis Vechta. Landrat Herbert Winkel und  Rolf-Peter Scharfe, verantwortlicher Abteilungsleiter Glasfaser-Kooperationen bei Vodafone Deutschland, haben am 10.12.2018 den Vertrag im Kreishaus unterzeichnet. „Wir gehen damit einen großen Schritt in Richtung schnelles Internet im Landkreis Vechta und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit mit Vodafone“, sagte Winkel. Dammes Bürgermeister Gerd Muhle, Sprecher der Bürgermeister im Landkreis Vechta, ergänzte: „Wir sind froh, einen starken Partner für den Breitbandausbau gefunden zu haben.“

Lesen Sie hier mehr


04.12.2018 –Breitbandgipfel Niedersachsen 2018 mit Besucherrekord

 

Mehr als 300 Fachbesucher aus den Bereichen Telekommunikationswirtschaft, Politik und Verwaltung fanden sich am 04. Dezember in der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck ein, um gemeinsam über den Breitbandausbau in Niedersachsen, die Mobilfunkversorgung und die damit verbundenen Themen Tiefbau und Freifunk zu diskutieren. Der diesjährige Breitbandgipfel Niedersachsen, der zum neunten Mal vom Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen (b|z|n) organisiert wurde, stand unter dem Motto: „Aufbruch in die Gigabitgesellschaft“.

 

Lesen Sie hier mehr

Hier finden Sie die Präsentationen zu der Veranstaltung

 


04.12.2018 - Breitbandgipfel Niedersachsen 2018

Der Breitbandgipfel Niedersachsen 2018 fand am 04. Dezember 2018 in der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck statt.

Hier finden Sie die Präsentationen sowie einige Bilder der Veranstaltung

 

 


27.11.2018 – Niedersachsen fördert WLAN erneut mit 100.000 Euro

Althusmann: Freifunker geschätzte Partner für bessere WLAN-Versorgung

Die digitale Infrastruktur steht weit oben auf der Agenda des Landes Niedersachsen. Neben dem Breitbandausbau gilt dies auch für die bessere Verfügbarkeit von WLAN. Wesentlicher Bestandteil der Strategie zur WLAN-Erschließung des Landes ist die Förderung der Freifunkinitiativen. Diese Zusammenschlüsse von engagierten Bürgern werden zum wiederholten Male vom Land Niedersachsen mit 100.000 Euro unterstützt.

„Wir sind im Moment im ganzen Land und auf allen Ebenen aktiv, um die digitale Infrastruktur in Niedersachsen weiterzuentwickeln und deutlich zu verbessern. Dabei spielt für uns die Verbesserung der WLAN-Versorgung eine wichtige Rolle. Die Freifunkinitiativen sind uns dabei ein wichtiger und geschätzter Partner. Wir freuen uns über jede Verbesserung in der Versorgung, die die Freifunker erreichen", so Minister Dr. Althusmann, zuständig für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung.

Lesen Sie hier mehr


26.11.2018 - Norddeutsche Länder tagen auf Küstenkonferenz in Wilhelmshaven zu Wirtschaft, Energie und Infrastruktur

Im Wilhelmshavener JadeWeserPort haben sich heute die fünf norddeutschen Küstenländer unter dem Vorsitz Niedersachsens zur Konferenz der Wirtschafts- und Verkehrsminister der norddeutschen Küstenländer (KüWiVerMinKo) getroffen. Das Treffen der Senatoren und Minister aus Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Schleswig-Holstein und Bremen dient der Vertretung gemeinsamer Interessen etwa bei den Themen Verkehrsinfrastruktur, maritime Wirtschaft und Energie gegenüber Bund und EU.

So sagte Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann mit Blick auf den Stand der Mobilfunkversorgung des Küstenraums mit LTE (4G und 5G): „Die Mobilfunkversorgung der Wasserstraßen und Seehäfen ist noch immer lückenhaft und in weiten Teilen des angrenzenden deutschen Küstenbereichs vielfach nicht gegeben. Eine zuverlässige Mobilfunkversorgung würde der gesamten maritimem Wirtschaft in Deutschland die Möglichkeit bieten, die Sicherheit des Schiffsverkehrs zu steigern, die internationale Wettbewerbsfähigkeit des maritimen Sektors auszubauen und den Unternehmen der Branche neue Chancen im digitalen Umfeld eröffnen.“ Zwar beabsichtige die Bundesnetzagentur bis 2024 eine Versorgung der Seehäfen und des Kernnetzes der Wasserstraßen in einer Qualität von 50 MBit/s zur Auflage zu machen. Althusmann stellte aber klar: „Die Versorgung des Küstenraums ist eine nationale Aufgabe, die nicht von den Küstenländern allein gelöst werden kann.“

Lesen Sie hier mehr


26.11.2018 - Bundesnetzagentur eröffnet Zulassungsverfahren zur 5G-Frequenzauktion

Die Bundesnetzagentur hat heute die endgültigen Vergabebedingungen und Auktionsregeln für die 5G-Frequenzauktion bekanntgegeben. Das Zulassungsverfahren zur Versteigerung ist damit eröffnet.

Lesen Sie hier mehr


08.11.2018 – Niedersachsen macht Tempo beim Gigabitausbau

Staatssekretär Muhle: Nächster Schritt für Gigabitversorgung in Niedersachsen

Von vier Prozent Gigafähigkeit im Jahr 2018 auf 60 Prozent im Jahr 2020: Das ist das ehrgeizige Ziel, das sich das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung als Zwischenziel gesteckt hat. Bis 2025 sollen es 100 Prozent sein. Dazu wurden heute in Hannover konkrete Pläne und Meilensteine vorgestellt.

Lesen Sie hier mehr


08.11.2018 – Spatenstich zum geförderten Ausbau im Landkreis Northeim

Landrätin Astrid Klinkert-Kittel griff gemeinsam mit Vertretern der Telekom, der kreisangehörigen Kommunen, des Fördermittelgebers der Bundes atene KOM und des Breitband Kompetenz Zentrums Niedersachsen zum Spaten, um den Startschuss zum geförderten Breitbandausbau im Landkreis Northeim zu geben. Am 01.11.2018 in der Gemeinde Hardegsen wurde damit der Grundstein für die schnelle Internetanbindung von rund 16.000 Haushalten im Landkreis gelegt. Die Telekom baut im FTTC-Verfahren aus, dazu werden rund 1.100 km Glasfaserkabel bis zu den Multifunktionsgehäusen in den Ortschaften gelegt. Dabei sollen bei den Tiefbauarbeiten möglichst innovative Verlegeverfahren, wie etwa der Kabelpflug, Spülbohrungen und Trenching zum Einsatz kommen, um einen zügigen Ausbau zu gewährleisten.

Lesen Sie hier mehr